Herzlich willkommen!

Aktuelles

Das Medienzentrum bleibt während der Pfingstferien vom 19.05.2018 bis zum 03.06.2018 grundsätzlich geschlossen. Bitte rufen Sie uns in wichtigen Fällen an (231-9047) oder schicken Sie uns eine E-Mail.

Foto, Video, Audio – Mediales Arbeiten in Integrationsklassen (Fortbildungsangebot)

Die Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit bietet am Dienstag, den 12. Juni, von 9:00 - 16:30 Uhr im Medienzentrum Parabol, Hermannstraße 33, 90439 Nürnberg, eine Fortbildung für Lehrkräfte an, die Möglichkeiten der Integration von Heranwachsenden mit Flucht- und Migrationserfahrung durch Projekte der aktiven Medienarbeit aufzeigt. Aufbauend auf den Erfahrungen mit bereits erfolgreich durchgeführten Pilotprojekten geht es um die Vermittlung konkreter, medienpädagogischer Ansätze und Methoden. Auf diese Weise werden junge Menschen sowohl im Spracherwerb als auch im gemeinsamen Aushandeln allgemeingültiger Normen und Werte für das schulische und gesellschaftliche Miteinander unterstützt. Neben der thematischen Auseinandersetzung und inhaltlichen Diskussion bietet die Fortbildung ausreichend Raum, sich mit der medienpädagogischen Arbeit vertraut zu machen und eigene Medienprodukte zu erstellen. Näheres finden Sie hier.

Wer sind unsere Adressaten und wo finden Sie uns?

Das Medienzentrum Nürnberg-Fürth versorgt Schulen und Bildungseinrichtungen in Fürth und Nürnberg mit aktuellen Unterrichtsmedien. Unser Angebot steht allen Lehrkräften an staatlichen und städtischen Nürnberger und Fürther Schulen kostenlos zur Verfügung. Dies gilt ebenso für das Personal an Kindergärten, Horten und Bildungseinrichtungen sowie für alle Student(inn)en der Erziehungswissenschaften der FAU Nürnberg. Schulen innerhalb von Nürnberg und Fürth, deren Sachaufwandsträger nicht eine der beiden Städte ist, können zu günstigen Konditionen unseren Service ebenfalls nutzen (Überlassungsbedingungen vom 01.01.2017). Unser Sitz in Nürnberg in der Fürther Straße 80 a ist das Haus der Pädagogik (Rückgebäude, 1. Stock). Das Medienzentrum ist als Abteilung dem städtischen Institut für Pädagogik und Schulpsychologie Nürnberg (IPSN) zugeordnet.

Wolfgang Hillitzer und das MZ-Team freuen sich auf Ihren Besuch.

Unser Medientipp des Monats Mai

fake news
4611289 / 5521289
Fake News?! – Informationskompetenz in der digitalen Welt
23 min f, 2017, A(9-12);
Gerade Jugendliche informieren sich häufig in sozialen Netzwerken oder Blogs über aktuelle Ereignisse und stoßen dabei auch auf sogenannte Fake News. Der Begriff ist derzeit in aller Munde doch worum geht es hier eigentlich? Die Produktion vermittelt, was Fake News, Social Bots und Echokammern sind, wie dieses Prinzip funktioniert und wer davon profitiert. Zudem wird gezeigt, wie man Fake News erkennt und sich vor Manipulation schützen kann.
Als Online-Medium ansehen/herunterladen        Als DVD reservieren

 

Neues zu unseren Online-Medien

Mit unserem System Bm-online bieten wir den Nürnberger und Fürther Lehrkräften eines der besten und modernsten elektronischen Mediendistributionssysteme im gesamten Bundesgebiet. Sie können (passwortgeschützt) alle Filme in einer (flashfreien) Vorschau sichten sowie alle didaktischen Begleitmaterialien herunterladen. Die Filme können direkt aus dem Katalog wahlweise gestreamt oder heruntergeladen werden.

Seit dem 01.05.2018 offerieren wir Ihnen 3.426 Online-Medien (darunter 2.122 Online-Schulfernsehsendungen und weitere 1.304 Online-Titel). Zusätzlich bieten wir den Nürnberger und Fürther Schulen diese Online- oder Web-DVDs über die Mediathek von "mebis  Landesmedienzentrum Bayern" an.

Filme fürs Klassenzimmer als Stream oder vom Stick

Machen Sie sich unabhängig von Schulrechnern. Laden Sie sich unsere Online-Medien einfach auf Ihren USB-Stick und spielen Sie diese mit einem Player Ihrer Wahl ab. Wir empfehlen als Universalplayer für praktisch alle Audio- und Filmformate den kostenlosen VLC media player (Download hier). So können Sie jederzeit und an jedem beliebigen Computer in der Schule die Online-Medien des Medienzentrums per Videoprojektor vorführen. Alternativ bietet sich der Stream an, ideal für alle Lehrkräfte, die über ein interaktives Whiteboard mit adäquater Internetanbindung im Klassenzimmer verfügen.

skw 2018

Die SchulKinoWoche Bayern, das landesweit größte Projekt zur Förderung der Film- und Medienkompetenz, geht in die nächste Runde und verwandelt vom 16. - 20. Juli 2018 bayerische Kinosäle wieder in Klassenzimmer.
125 Kinos in 116 Städten werden im Rahmen der
11. SchulKinoWoche Bayern ihre Räumlichkeiten für Bildungszwecke öffnen und bieten Schulklassen die Möglichkeit, den Unterricht in den Kinosaal zu verlegen, um Lehr- und Lerninhalte durch filmische Stoffe zu erschließen. Die Filmauswahl der SchulKinoWoche Bayern wird jährlich aktualisiert und ist speziell auf den Einsatz im Unterricht abgestimmt. Das Spektrum der angebotenen Filme umfasst aktuelle Spielfilme, Dokumentar- und Animationsfilme sowie Filmklassiker, die nach Fächern, Altersempfehlungen und lehrplanrelevanten Themen gegliedert sind. Zu jedem Film gibt es kostenfrei pädagogisches Begleitmaterial, mit dem der Kinobesuch im Unterricht optimal vor- und nachbereitet werden kann.
Ergänzt wird das Angebot der
SchulKinoWoche Bayern auch dieses Jahr wieder durch zahlreiche Fortbildungsmaßnahmen für Lehrkräfte. Die Fortbildungsangebote bieten interessierten Lehrerinnen und Lehrern das filmdidaktische "Werkzeug“ und bereiten im Vorfeld der Projektwoche gezielt auf den Einsatz des Mediums Film im Unterricht vor. So werden Arbeitstechniken zur Analyse von filmsprachlichen Mitteln und ihrer Wirkung vorgestellt, um eine produktive und zugleich kritische Urteilsfähigkeit im Umgang mit Filmen zu fördern. Zugleich lernen Lehrkräfte Methoden kennen, mit deren Hilfe ihre Schülerinnen und Schüler inhaltliche, ästhetische und ethisch-moralische Aspekte eines Films reflektieren können.
Auch im Rahmen der
11. SchulKinoWoche begleiten Medienpädagogen und Filmemacher in KinoSeminaren vielerorts Vorstellungen, sodass Schulklassen die Möglichkeit haben, gemeinsam mit Experten die Welt der Filmbilder zu analysieren. Unmittelbar im Kinosaal wird auf diese Weise eine differenzierte Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Filmstoff ermöglicht.
Sonderprogramme mit thematischen Schwerpunkten erweitern das Spektrum und bieten vielfältige Anknüpfungspunkte für fachbezogenen Unterricht. Dazu gehören unter anderem das Filmprogramm zum Wissenschaftsjahr 2018 unter dem Motto „Arbeitswelten der Zukunft“, das Programm „17 Ziele – EINE ZUKUNFT“ und die Sonderreihe „Konflikte in der offenen Gesellschaft“.
Weitere Informationen rund um die Filmbildungsangebote findet man hier.

grips

GRIPS – ein interaktives Angebot von ARD-alpha

GRIPS ist ein kostenloses Internet-Lernangebot für Deutsch, Englisch und Mathematik. Die Themen richten sich nach dem Prüfungsstoff für den qualifizierenden Abschluss an Mittelschulen, kommen aber in allen Schularten vor. Jedes Fach ist in Lektionen aufgeteilt, die in sich abgeschlossen sind. Zu jeder Lektion gibt es einen Film, der auch im Programm von ARD-alpha ausgestrahlt wurde. Im Internet wird der Lernstoff in Mediaboxen in kleine Schritte aufgeteilt – mit Filmausschnitten, Übungen und Erklärungen. Separate Übungs- und Nachleseteile pro Lektion helfen, das Wissen noch weiter zu vertiefen.
Wir bieten Ihnen die 119 Filme zum Download an. Geben Sie im Katalog einfach als Stichwort GRIPS ein. Die GRIPS-Lernplattform finden Sie hier.abstandhalter